News

Dekan Hermann Englberger im Vorstand des FFBT WI bestätigt

Langjähriges, erfolgreiches Netzwerken für das Wirtschaftsingenieurwesen: Der im Amt bestätigte Vorstand des Fakultäten- und Fachbereichstag Wirtschaftsingenieurwesen e.V. Prof. Dr. Burkhard Schmager (EAH Jena), Prof. Dr. Hermann Englberger (Hochschule München), Prof. Dr. Yvonne Leipnitz-Ponto (HaW Ansbach), Prof. Uwe Dittmann (HaW Pforzheim), Prof. Gunter Olsowski (FH Vorarlberg) (v.l.n.r.)
Langjähriges, erfolgreiches Netzwerken für das Wirtschaftsingenieurwesen: Der im Amt bestätigte Vorstand des Fakultäten- und Fachbereichstag Wirtschaftsingenieurwesen e.V. Prof. Dr. Burkhard Schmager (EAH Jena), Prof. Dr. Hermann Englberger (Hochschule München), Prof. Dr. Yvonne Leipnitz-Ponto (HaW Ansbach), Prof. Uwe Dittmann (HaW Pforzheim), Prof. Gunter Olsowski (FH Vorarlberg) (v.l.n.r.)"

[25|07|2017]

Prof. Dr. Hermann Englberger wurde bei der Jahrestagung 2017 des Fakultäten- und Fachbereichstags Wirtschaftsingenieurwesen (FFBT WI) am Management Center Innsbruck zum vierten Mal in Folge von der Mitgliederversammlung in den Vorstand gewählt.

 

Der FFBT WI vereint derzeit 56 Universitäten und Hochschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die einen oder mehrere Studiengänge des Wirtschaftsingenieurwesens anbieten.

 

Gemeinsam mit seinen ebenfalls seit vielen Jahren aktiven Kollegen Prof. Uwe Dittmann (Vorsitz, HaW Pforzheim), Prof. Dr. Burkhard Schmager (EAH Jena), Prof. Dr. Yvonne Leipnitz-Ponto (HaW Ansbach) sowie Prof. Gunter Olsowski (FH Vorarlberg) wurde der Vorstand durch die Mitgliederversammlung einstimmig im Amt bestätigt.

 

Wichtige Meilensteine der Vorstandsarbeit sind die gemeinsame Herausgeberschaft des Qualifikationsrahmens Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure (VWI). Ein Leitfaden und Qualitätssicherungsinstrument mit systematischer Formulierung von Lernergebnissen und Eckpfeilern für die Konstruktion von Modulen und Studienfächern. Aktuell arbeitet der FFBT WI an einer englischsprachigen Fassung, die die fachliche Zusammenarbeit mit Hochschulen aus Europa stärken soll und auch international anschlussfähig konzipiert ist. „Den Blick auch über die Grenzen Europas hinaus zu weiten und ein internationales Netzwerk des Wirtschaftsingenieurwesens aufzubauen, das ist der nächste wichtige Schritt, den wir gemeinsam in unserem starken Netzwerk anstreben“, beschreibt Vorsitzender Uwe Dittmann den Kurs, den er in der kommenden Amtsperiode zusammen mit seinen Kolleginnnen und Kollegen umsetzen will.

 

Der Fakultäten- und Fachbereichstag Wirtschaftsingenieurwesen koordiniert und fördert die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen. Er unterstützt durch die Etablierung einheitlicher Qualitätsstandards die Erarbeitung und Weiterentwicklung von Lehrplänen, vertritt die Interessen des Wirtschaftsingenieurwesens in der Öffentlichkeit und der politischen Willensbildung und bezieht Stellung zu hochschul- und wissenschaftspolitischen Fragen. Er fördert den nationalen und internationalen Informations- und Erfahrungsaustausch über relevante hochschul- und wissenschaftspolitische Problemstellungen, die das Wirtschaftsingenieurwesen betreffen.

[]
Ergebnisse der His or Hers-Umfrage >

Die Kampagne zur Gleichstellung an der HM geht mit einer Veranstaltungsreihe im SoSe 2017 weiter

[12|10|2017]
Förderung und Finanzierung eines Studiums >

Ob individueller Beratungstermin oder Informationsveranstaltung – nutzen Sie die Gelegenheit und erfahren Sie, welche Möglichkeiten der finanziellen und ideellen Förderung es für Ihr Studium gibt.

 

[02|10|2017]
Welcome >

Prof. Guillermo Oelsner guest lecturer at our department