News

Keine Platzprobleme mehr dank nano-3D-Druck

[21|11|2017]

Prof. Dr. Rebhan berichtet aus dem Labor für 3D-Nano-Strukturen

Dank nano-3D-Druck können Strukturen im Mikrometer und sogar auch im Sub-Mikrometerbereich hergestellt werden. Dazu werden Objekte mit Standard-CAD-Software entworfen und anschließend in die nano-Lithographie-Anlage eingespielt. Ein Laser „schreibt“ diese dann in einen fotoempfindlichen Lack. Somit können Strukturen bis weit unter einem Mikrometer erzielt werden.

 

Während sich beispielsweise der Rote Würfel mit herkömmlichem 3D-Druck lediglich auf Zentimeter-Maßstab verkleinern lässt, ist dies mit dem nano-3D-Druck leicht um einen weiteren Faktor 1.000 möglich. Damit können alle Gebäude der Hochschule München in Mikro-Skala gebaut werden: Raummangel an Hochschule München gehört nun der Vergangenheit an. Fraglich ist nur, ob die Studenten, Mitarbeiter und Dozenten diese Schrumpfkur mitmachen (wollen).

 

Prof. Dr. Matthias Rebhan

 

Bildergalerie

[]
Ergebnisse der His or Hers-Umfrage >

Die Kampagne zur Gleichstellung an der HM geht mit einer Veranstaltungsreihe im SoSe 2017 weiter

[13|06|2018]
MVG-Streik am 14.06.2018 >

Achtung! Am morgigen Donnerstag, den 14.06.2018 streikt der MVG. Weitere Informationen erhalten Sie hier .

[04|06|2018]
Doppel-Master mit der University of the Sunshine Coast >

Neues Angebot für Studierende des konsekutiven Masterstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen

News als RSS-FEED FK 09 - WI - News